Menü +

Roulette Spielen und Gewinnen

Roulette, der Name leitet sich von dem französischen Begriff für "kleines Rad", ab, gilt als König der Casino Spiele. Es ist ein beliebtes und hoch geschätztes Glücksspiel. Es ist einfach zu verstehen und leicht zu gewinnen. Roulette hat eine sehr hohe Auszahlungsrate und durch seine Einfachheit macht es auch Anfänger meist besonderen Spaß. Alles über Grundlagen des Roulette Spielen, Bedingungen, Regeln, Roulette-Strategie und Roulette Bonus und weitere Informationen finden Sie hier.

Die Grundlagen des Roulette Spielen

Rouletteversionen kostenlos spielen

Das Spiel wird in realen Casinos vom Croupier gespielt. Er dreht ein spezielles Rad in eine Richtung und wirft eine kleine weisse Elfenbeinkugel in die geneigte Fläche des Rades in die entgegengesetzte Richtung der Drehung des Rades. Während die Spieler schätzen und beobachten, wo der Ball landen  wird, können die verschiedensten Wetten über Farbe und Zahl des Fächer, in der es zum stehen kommt, abgeschlossen werden. Die Fächer oder Taschen sind rot oder schwarz ausser der Null, das grün ist. Die Nummerierung geht von 1 bis 36 und der 0, in der amerikanischen Version gibt es auch ein 00. Die Zahlen und Farben sind nicht fortlaufend, aber es folgt immer ein rotes auf ein schwarzes Feld. Das Ergebnis ist völlig zufällig und unberechenbar, auch wenn einige glauben, es gibt einen Weg, um das Ergebnis vorher zu wissen. Es gibt die unterschiedlichsten Strategien und Beobachtungen.  Wetten werden gegen das Haus getätigt und solange angenommen, bis die Kugel beginnt, sich zu verlangsamen. Man kann auf die unterschiedlichsten Chancen mit verschiedenen Gewinnchancen wetten.

Die Geschichte von Roulette

roulette4Roulette stammt aus Frankreich, wo im 17. Jahrhundert den Mathematiker Blaise Pascal das Konzept der ewigen Bewegung faszinierte und er soll das Roulette erfunden haben. Aber tatsächlich wurden roulettähnliche Spiele schon im Mittelalter gespielt. Aber seit dieser Zeit wird Roulette in ähnlicher Form gespielt, wie wir es heute kennen. Eine wesentliche Veränderungen in der klassischen Spiels ereignete sich 1842, als François und Louis Blanc das Spiel mit nur einer Null statt der bis dahin gebräuchlichen 0 und 00 vorstellte, um auf den Vorteil der Spieler zu erhöhen und so mehr Spieler anzulocken. Roulette kam in den 1800er Jahren über die französischen Kolonialherren in die Vereinigten Staaten. In Amerika wurde die amerikanische Roulette-Version entwickelt, die mit der zusätzlichen 00 einen noch größere Hausvorteil hat.

Roulette Regeln und AGB

Das Spiel ist einfach zu verstehen und zu spielen. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf der unterschiedlichen Wettmöglichkeiten. Die Gewinnauszahlungen hängt von der Wahrscheinlichkeit, dass das bestimmte Ergebnis eintritt, ab.

Null und Doppelnull beim Roulette Spielen

Das 0 und das 00 Fach im amerikanischen Roulette sind die wichtigsten Elemente, die dem Haus einen Vorteil bei dem Glücksspiel bringen. Der Hausvorteil beim Roulette ist das kritisches Element und lohnt sich, sich ein wenig mehr damit zu beschäftigen. Der Hausvorteil ist der durchschnittliche Betrag, den der Spieler bei jeder Wette relativ verliert. Mit 37 Fächern bei der europäischen Variante oder 38 Slots bei der amerikanischen beträgt der Hausvorteil entweder 2,70% oder 5,26%.

888-js

cherrycasino-js