Menü +

Das Fitzroy System

Eine weitere Variante der Martingale ist das Fitzroy-System. Dieses System wird beim Setzen auf die einfachen Chancen angewendet. Es gibt davon 2 Varianten.

Die einfache Version des Fitzroy System

In der einfachen Form des Fitzroy System wird mit einem Stück begonnen.

Wird der Coup gewonnen, dann ist die Serie beendet und eine neue startet oder anders ausgedrückt,solange der Spieler gewinnt, wird immer nur ein Stück gesetzt.

Bei der ersten Niederlage werden beim nächsten Spin zwei Stück gesetzt.

Bei nochmaligem Verlust werden drei Stück gesetzt dann wird, unabhängig von Gewinn oder Verlust immer um eine Einheit mehr als im vorangegangenen Coup gesetzt,

Es werden also 1, 2, 3, 4, 5, … solange gesetzt, bis der Salde positiv ist.

Sobald dies erreicht wurde startet die nächste Serie mit einem Stück.

Die ursprüngliche Form des Fitzroy System

Bei der etwas komplizierteren, der klassischen Variante des Fitzroy-Systems ist das Ziel, pro Coup eine Einheit zu gewinnen.

Wie bei der einfachen Variante wird solange eine Einheit gesetzt, solange man, gewinnt. Dann werden aber nach dem ersten Verlust drei Stück gesetzt, bei weiterem Verlust wird der Einsatz nach jedem Coup, egal ob gewonnen oder verloren, immer um ein Stück erhöht, bis der Saldo positiv ist.

Es gibt aber Besonderheiten, die wir mit einem Beispiel, zwei Verlusten, ein Gewinn, drei Verluste, drei Gewinne) zeigen wollen.

Fitzroy SystemBeispiel

1. Coup, Einsatz 1 Stück, verloren, Saldo –1.
Das Ziel ist, bei jeden gespielten Coup eine Einheit zu gewinnen, Es müssen 3 Stück gesetzt werden, um den angestrebte Saldo nach dem zweiten Coup von +2 zu erreichen.

2. Coup, Einsatz 3 Stück, verloren, Saldo –4
Wenn diesen Coup gewonnen wäre, dann wäre diese Serie beendet und eine Neue würde mit 1 Stück begonnen werden, aber da der Coup verloren wurde, wird der Einsatz um eine Einheit auf vier Stück gesteigert.

3. Coup, Einsatz 4 Stück, gewonnen, Saldo 0.
Aber der angestrebte Saldo wurde nicht erreicht, da dieser nach dem vierten Coup +4 betragen sollte. Um das Ziel zu erreichen, werden im nächsten Coup wiederum nur vier Stück gesetzt.

4. Coup, Einsatz 4 Stück, verloren, Saldo –4.
Die Progression wird nach diesem Verlust so fortgesetzt, als ob sie durch den Gewinn nicht unterbrochen worden wäre, es werden 6 Stück beim nächste Coup gesetzt.

Die fiktive Serie setzt sich so fort

5. Coup verloren, Einsatz 6 Stück, der Saldo beträgt –10.

6. Coup, verloren, Einsatz 7 Stück, der Saldo beträgt –17

7. Coup, gewonnen, Einsatz 8 Stück, der Saldo verringert sich auf –9

8. Coup, gewonnen, Einsatz 9 Stück, gewonnen, der Saldo ist mit 0 ausgeglichen.

Um nach den 9. Coup den angestrebten Saldo von 9, Stück zu erreichen, braucht der Einsatz nicht mehr weiter erhöht zu werden es werden im 9. Coup 9 Einheiten gesetzt:

9. Coup, gewonnen, Einsatz 9 Stück, Das Ziel der Serie mit 9 Stück ist erreicht und eine neue Serie mit Einsatz von 1 Stück wird begonnen9.

Im Verlustfall müsste er den zehnten Coup mit elf Stück gespielt werden, als ob die Progression nicht unterbrochen worden wäre.

casinoclub gratis spielen