Menü +

Die Baccarat Ziehungsregeln

Baccarat Ziehungsregeln

Baccarat Ziehungsregeln, unterschiedlich für Ponte und Banquier

Das Spiel beginnt mit Wetten auf den Ponte oder Spieler, Banker oder Banquier oder ein Unentschieden. Der Spieler und der Banker erhält je zwei Karten jeweils bestehend aus einer Hand, deren Wert, wie oben erläutert, berechnet wird. Der Bankier ist nur eine zeremonielle Rolle, denn er dreht die Karten um, während die Spieler gegen das Casino wettet.  Wenn die Hand des Spielers oder Bankier insgesamt 5 oder weniger ist, muss in der Regel eine weitere Karte genommen werden. Eine Baccarat-Chart erklärt im Detail die Baccarat Ziehungsregeln, die der Bankier als Reaktion auf die Entscheidung des Spielers hat, eine weitere Karte zu ziehen oder zu halten.

 

Baccarat Ziehungsregeln für den Ponte

Wenn der Ponte mit seinen ersten beiden Karten

  • 0 bis 4 Punkte hat, dann legt er die beiden Karten nebeneinander und verdeckt auf den Tisch und ersucht um eine weitere Karte . Dies geschieht in Casinos traditionell mit den Worten „Carte, s'il vous plaît.“ was auf deutsch. „Karte bitte“bedeutet.
  • Hat er 5 Punkte, kann er eine Karte zu ziehen oder stehen zu bleiben.
  • Bei 6 oder 7 Punkte legt er seine beiden Karten verdeckt übereinander und zeigt mit der Ansage sagt „Non, Monsieur“ bedeutet „Nein, mein Herr“ oder „Reste“ („Passe“) u an, dass er keine weitere Karte möchte.
  • Wenn er 8 oder 9 Punkte hat, das wird auch Nature genannt, deckt er seine Karten auf und meldet „Huit“ („Acht“) oder „Neuf“ („Neun“) oder auch „La petite“ („Die Kleine“) oder „La grande“ („Die Große“). Es werden keine dritten Karten gezogen und der Banquier deckt dann auch.

888-js

casinoclub-js

Baccarat Ziehungsregeln 2

Baccarat Ziehungsregeln für den Banquier

Nachdem der der Ponte seine Ansage gemacht hat, deckt der Bankhalter seine Karten auf, die er zuvor noch nicht angesehen hat.

  • Wenn er 8 oder 9 Punkte hat, wird eine vom Ponte gewünschte dritte Karte nicht mehr ausgegeben und gleich abgerechnet.
  • Bei 7 oder weniger Punkten, gibt eine vom Ponte gewünschte Karte offen und er erklärt ob er ziehen will, oder nicht.

Es gelten meist die folgenden Ziehungsregeln  oder Tableau de tirage:

Wenn der Bankhalter

  • 7 Punkte hat, zieht er niemals eine dritte Karte.
    Bei 6 Punkten zieht er nur dann eine weitere Karte, wenn der Ponte eine 6 oder eine 7 bekommt.
  • Bei 5 Punkten wird dann eine dritte Karte gezogen, wenn der Spieler eine 5, 6 oder 7 erhält oder wenn dieser passt; bei einer 4 hat er die freie Wahl und
  • bei 1, 2, 3, 8, 9, 10 oder einer Bildkarte passt er.
  • Hat er 4 Punkte, zieht er keine Karte, wenn der Spieler eine 1, 8, 9, 10 oder eine Bildkarte erhält, in allen anderen Fällen nimmt er eine weitere Karte.
  • Bei 3 Punkten nimmt er keine dritte Karte, wenn der Ponte eine 8 bekommt und er hat freie Wahl bei einer 9; in allen anderen Fällen nimmt er eine weiter Karte.
  • Sollte er 0 bis 2 Punkte bekommen, nimmt er immer eine dritte Karte.